WERDEGANG

Professor Dr. Ewald Reuter

BERUFLICHER WERDEGANG

Seit 10/2018 Professor für deutsche Sprache und Kultur am Lehrstuhl für germanische und romanische Philologie der Staatlichen Universität Wolgograd

2012-2017 Vorsitzender des Finnischen DAAD-Vereins

2012-2017  Leitung des Studienprogramms Deutsche Sprache, Kultur und Translation, Universität Tampere

2007-2012 Leitung des Studienprogramms Deutsche Sprache und Kultur, Universität Tampere

2004-2007 Leitung (zus. mit Prof. Dr. Marja Leena Piitulainen und Prof. Dr. Liisa Tiittula) des von der Finnischen Akademie geförderten Forschungsprojektes „Soziale Stile und institutionelle Interaktion in interkulturellen Kontaktsituationen“ in Kooperation mit dem Institut für Deutsche Sprache (IDS), Mannheim

2003-2011 Chefredakteur der Publikationsreihe Tampere Studies in Language, Translation and Culture der Tampere University Press

seit 1997 Universitätsprofessor für deutsche Sprache und Kultur an der Universität Tampere

1997 Promotion im Fach Germanische Philologie, Humanistische Fakultät, Universität Tampere

1984-1996 Jährliche Organisation von nationalen Fortbildungsveranstaltungen für FachfremdsprachenlehrerInnen in Kooperation mit dem Zentralen Spracheninstitut der finnischen Hochschulen an der Universität Jyväskylä und den Goethe-Instituten in Tampere, Helsinki und München

1984-1994 Zahlreiche Stipendien des Zentralen Spracheninstituts der finnischen Hochschulen an der Universität Jyväskylä, der Goethe-Institute in Tampere, Helsinki und München sowie der Deutschen Auslandsgesellschaft in Lübeck zur Erstellung von authentischen Lehr- und Lernmaterialien für den Fachfremdsprachenunterricht, insbesondere für Wirtschaftsdeutsch

1993 Lizentiat im Fach Angewandte Sprachwissenschaft, Philosophische Fakultät, Universität Vaasa, Finnland

1991-1993 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt ‚Kulturunterschiede in der finnisch-deutschen Wirtschaftskommunikation‘ der Finnischen Akademie, Universität Vaasa, Finnland, Leitung: Prof. Dr. Hartmut Schröder und Prof. Dr. Liisa Tiittula

1987-1997 Lektor für deutsche Sprache am Sprachenzentrum der Universität Tampere

1983-1989 DAAD-Lektor für deutsche Sprache am Sprachenzentrum der Universität Tampere

1978-1983 Mitarbeit bei der Einrichtung des Studienganges Deutsch als Fremdsprache am Sprachenzentrum der Universität Bielefeld

1980-1983 Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehr- und Forschungsbereich ‘Verbale Interaktion’ der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft, Universität Bielefeld, bei den Professoren Gert Rickheit und Hans Strohner

1980 Erste Philologische Staatsprüfung in den Fächern Linguistik und Englisch

1978-1980 Studentische Hilfskraft und Tutor an Sprachenzentrum und Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft der Universität Bielefeld bei den Professoren Michael Giesecke, Gert Henrici, Werner Kummer und Gert Rickheit

1979 Prüfungsteil Philosophie und Pädagogik der Ersten Philologischen Staatsprüfung

“The Basic Course in Descriptive Linguistics”, Summer Institute of Linguistics/Wycliffe Bible Translator, High Wycombe, Großbritannien (6 Wochen)

1978 Vierwöchiges Sprachpraktikum auf einer Pelztierfarm in Tervo, Finnland

1977-1978 MA-Studium in Applied Linguistics, University of Reading/Großbritannien

1977 “Summer School in English Literature and Culture”, University of Exeter, Großbritannien

1976-1977 Deutschlehrer des Goethe-Institutes Helsinki in Jyväskylä/Finnland, Gasthörer an der Universität Jyväskylä/Finnland

1975-1976 Studentische Hilfskraft und Tutor am Sprachenzentrum der Universität Bielefeld bei Dr. Käthe Henke und Dr. Gert Henrici

1974-1980 Studium von Linguistik, Englisch, Philosophie, Pädagogik und Soziologie, Universität Bielefeld

1973-1974 Ausbildung zum staatlich geprüften Krankenpflegerhelfer in Bielefeld-Bethel

1972-1974 Zivildienst in den von Bodelschwinghschen Anstalten zu Eckardtsheim bei Sennestadt

1972 Abitur am von Bodelschwingh-Gymnasium, Herchen/Sieg